Unser Engagement

Wir sehen uns als Teil eines Großen und Ganzen. Dies verpflichtet uns, dafür Verantwortung zu übernehmen. Daher unterstützen und fördern wir Menschen, Projekte und Institutionen. 

Appelhagen spendet für Flüchtlingsarbeit

Während einer Feier haben sich die Gesellschafter von Appelhagen spontan entschieden, für die Flüchtlingsarbeit des Roten Kreuzes Braunschweig-Salzgitter zu sammeln. Eine Spende in Höhe von 1.700 € übergaben Rechtsanwalt und Notar Dr. Joachim Gulich sowie Steuerberaterin Karin Kutz jetzt stellvertretend an den Vorstandsvorsitzenden des DRK-Kreisverbandes, Christian Blümel.

Die Spende werde für die Versorgung der Flüchtlinge mit Kleidung verwendet, erläuterte Blümel. Das DRK baue derzeit mit der Volkshochschule eine Kleiderkammer für Flüchtlinge und Bedürftige aus Braunschweig auf. So lange würde der Bedarf an Kleidung, Bettwäsche, Kinderwagen etc. aber über die Kaufbar in der Helmstedter Straße 135 gedeckt. „Flüchtlinge kommen zu uns – und wir sehen, dass es ihnen nicht gut geht und sie frieren. Bei manchen gibt es besonders großen Bedarf, weil sie nichts besitzen außer dem, was sie auf ihrer Haut tragen“, erklärte der Vorstandsvorsitzende weiter. Insbesondere für die Sonderfälle seien besondere Spendentöpfe eingerichtet worden. (Foto: DRK-KV BS-SZ)

Neue Trikots für Basketball-Team

Die männliche U 16 des MTV/BG Wolfenbüttel hat sich in der Basketball-Landesliga auch Dank neuer Trikots mit dem Sponsor Appelhagen für die Endrunde um die Niedersachsenmeisterschaft qualifiziert - herzlichen Glückwunsch!

Dr. Martin Mack mit der U 16

Pokale und Medaillen

Für die Sieger und Platzierten des Reiterwettbewerbs Schritt-Trab-Galopp hat Appelhagen auf dem Sommerturnier des Pony-und Reit-Clubs Volkmarode die Ehrenpreise gegeben. 

"Gerade die jüngsten Reiterinnen und Reiter, die ihre ersten Turniererfolge erzielen, freuen sich besonders über Pokale und Medaillen, die bestimmt einen Ehrenplatz in den Kinderzimmern bekommen", sagt Rechtsanwältin Roberta Meyer, die an der Platzierung teilnahm. 

Appelhagen-Stifterpreis 2015

Zum vierten Mal zeichnete die Juristische Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen die besten Verfasser von juristischen Dissertationen mit dem Appelhagen-Stifterpreis aus. Auch in 2015 teilten sich zwei Preisträger die Auszeichnung, die von Appelhagen mit 5.000 € gesponsert wird.

Antonia Hösch und Meik Thöne erhielten in diesem Jahr die Auszeichnung, die anlässlich der Absolventenfeier der Juristischen Fakultät am 17. Juli 2015 verliehen wurde.

Antonia Hösch, ehemalige wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Kartellrecht, Versicherungs-, Gesellschafts- und Regulierungsrecht, wird für Ihre Arbeit „Der schadensrechtliche Innenausgleich zwischen Kartellrechtsverletzern“ ausgezeichnet.

Meik Thöne, bis 2013 als wissenschaftlicher Mitarbeiter und wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handelsrecht, deutsches und ausländisches Zivilprozessrecht tätig und seitdem Referendar am Oberlandesgericht Braunschweig, erhält den Preis für seine Arbeit „Die Abschaffung des Exequaturverfahrens und die EuGVVO“.

Den Promotionspreis hat die Sozietät Appelhagen anlässlich ihres 100-jährigen Jubiläums 2012 gestiftet.

Wir sind dabei: "1000 x 1000" - die BraWo-Allianz gegen Kinderarmut

Kinder aus Armutsverhältnissen sollen eine faire Chance auf den Start ins Leben bekommen. Eine große Aufgabe, die notleidenden Kindern und ihren Familien hier in unserer Region neue Hoffnung bringen soll. Denn Kinderarmut ist auch im prosperierenden Großraum Braunschweig-Wolfsburg ein drückendes Thema. Als Unternehmen aus der Region möchten auch wir diese gute Sache unterstützen. 

Im Jahr ihres 10-jährigen Bestehens engagiert sich die Volksbank BraWo Stiftung insbesondere für die Initiative „1000 x 1000 – die BraWo Allianz gegen Kinderarmut" des Kindernetzwerkes United Kids Foundations. Das Ziel ist, 1000 Unternehmen oder Einzelpersonen zu motivieren, jeweils 1000 € zu spenden, um am Jahresende 1.000.000 € für nachhaltige Hilfestellungen zur Verfügung zu haben, die bedürftigen und benachteiligten Kindern zugute kommen.

Sportliche Unterstützung für die Kleinsten

Bei den Volkmaroder Pony-Tagen 2015, veranstaltet vom Pony- und Reitclub Volkmarode e.V., hat Appelhagen die Ehrenpreise für den Sieger und die Platzierten des Führzügelwettbewerbs gegeben. Damit möchten wir den ganz kleinen Reiterinnen und Reiter den Einstieg in den Turniersport ermöglichen. Schließlich haben auch inzwischen namhafte Reitsportlerinnen und -sportler ihre erfolgreiche Turnierkarriere meist am Führzügel begonnen ...

Andreas Jahr mit den Siegern

Wider das Vergessen: Sally Perel in der Otto-Bennemann-Schule

Seit 2008 organisiert der Förderverein der Otto-Bennemann-Schule regelmäßig Vorträge von Sally Perel, der vor großem Publikum über seine Zeit als „Hitlerjunge Salomon" berichtet. Die Schülerinnen und Schüler erfahren so sehr eindrücklich von einem Zeitzeugen, was es bedeutet, in einem Unrechtsstaat zu leben. 

Aufgrund unserer eigenen Unternehmensgeschichte und in unserer Verantwortung als Organ der Rechtspflege ist es uns wichtig, die Erinnerung an diese Zeit lebendig zu halten. Daher unterstützen den Förderverein bei der Durchführung dieser Veranstaltungen. 

Preis für beste Juradissertation

Zum nunmehr dritten Mal zeichnete die Juristische Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen die besten Verfasser von juristischen Dissertationen mit dem Appelhagen-Stifterpreis aus. In diesem Jahr teilten sich gleich zwei Preisträger die Auszeichnung, die von Appelhagen mit 5.000 € gesponsert wird.

Astrid Sophie Strack und Jan Timke erhielten in diesem Jahr die Auszeichnung, die anlässlich der Absolventenfeier der Juristischen Fakultät am 25. Juli 2014 verliehen wird. "Wir möchten mit dem Stifterpreis den juristischen Nachwuchs fördern und die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit juristischen Themen vorantreiben", erklärt Martin Mack. Astrid Sophie Strack überzeugte dabei die Juroren mit ihrer Dissertation über "Rechtsphilosophie Fragen der Begründung intergenerationeller Gerechtigkeit". Dabei geht es um die ethische Verpflichtung gegenüber kommenden Generationen. Die Arbeit von Astrid Sophie Strack konzentriert sich dabei vor allem auf die bundesdeutsche Staatsverschuldung.

Jan Timke stellte seinen juristischen Sachverstand mit einer Dissertation über "Die Patentierung embryonaler Stammzellen" unter Beweis. In dieser medizinrechtlichen Arbeit geht es um den Bereich Patentierungen im Bereich gentechnischer Erfindungen und Forschungen. So wird im Schwerpunkt untersucht, inwieweit Genmaterial zu Forschungszwecken verwendet werden darf und inwiefern dies verfassungsrechtliche Bestimmungen wie zum Beispiel die im Grundgesetz verankerte Menschenwürde betrifft.

Den Promotionspreis hat die Sozietät Appelhagen übrigens anlässlich ihres 100-jährigen Jubiläums 2012 gestiftet. "Mit dem Preis möchten wir auch unsere Verbundenheit mit der Universität Göttingen zum Ausdruck bringen", so Steffen Helbing von Appelhagen. "Natürlich stehen auch wir im Wettbewerb um die Besten - und profitieren dabei als Sozietät immer wieder von der Talentschmiede in Göttingen." 

Appelhagen unterstützt den Verein "Weggefährten"

Anlässlich des 100-jährigen Bestehens von Appelhagen haben Mitarbeiter und Gesellschafter insgesamt 2.500 € gespendet, die jetzt dem Elternhilfeverein zur Unterstützung tumorkranker Kinder „Weggefährten“ übergeben wurden. „Unser Elternverein bietet Hilfe und Unterstützung für krebskranke Kinder und ihre Familien“, so Anja Renz, 1. Vorsitzende des Vereins. „Krebs ist eine Krankheit, die alle Familienmitglieder betrifft. Eins unserer Anliegen ist bei Bedarf auch die finanzielle Unterstützung dieser Familien.“

Sabrina Gebauer, Mitarbeiterin bei Appelhagen: „Wir möchten mit unserer Spende den kleinen Patienten gern einen Herzenswunsch erfüllen, um ihren beschwerlichen Weg ein bisschen zu erleichtern.“