News

Thiele Gabriele Thiele
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familienrecht
Telefon: +49 (0) 531 28 20-516
Telefax: +49 (0) 531 28 20-15516
thiele@appelhagen.de

10 Semester Jura: noch kein „Bummelstudent“

News - 02.05.2003

Ein Student im 9. Semester Jura verlangt von seinem Vater die Zahlung von Ausbildungsunterhalt. Er unterbrach sein Studium für zwei Semester, um ein Auslandsstudium zu absolvieren. Er plant, sich im zehnten Fachsemester zum Examen zu melden. Der Vater weigert sich, die Unterhaltszahlungen zu leisten. Er vertritt die Auffassung, dass sein Sohn ein ”Bummelstudent“ sei. Das Oberlandesgericht Schleswig (Beschluss vom 30.9.2002, 13 WF 48/02) gab dem Prozesskostenhilfe-Antrag des Studenten statt.

Eltern schulden ihren Kindern eine ihnen wirtschaftlich zumutbare begabungsbezogene Berufsausbildung. Das Kind ist allerdings verpflichtet, die Ausbildung mit Fleiß und Zielstrebigkeit zu betreiben, damit sie innerhalb einer angemessenen Dauer beendet werden kann.

Vorliegend sei nicht davon auszugehen, dass es sich bei dem Kläger um einen so genannten Bummelstudenten handelt. Der Kläger hat glaubhaft gemacht, dass er inzwischen alle Scheine, die für die Meldung zum Examen erforderlich sind, erworben hat. Darüber hinaus hat er auch alle Praktika absolviert. Die durchschnittliche Fachsemesterzahl der Kandidaten zum Ersten Staatsexamen beträgt an der Universität des Klägers 10,75 Semester. Damit kann nicht davon ausgegangen werden, dass der Kläger sein Studium nicht zielstrebig verfolgt.