News

Beyer Thomas Beyer
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Telefon: +49 (0) 531 28 20-338
Telefax: +49 (0) 531 28 20-325
Mobil: +49 (0) 171 54 25 485
beyer@appelhagen.de

Auch 2017 gilt: Briefmarken vorhalten

Baurecht - 04.01.2017

Eine Mängelrüge per E-Mail erfüllt das Schriftformerfordernis des § 13 (5) Nr. 1 Satz 2 VOB/B nicht, sofern keine qualifizierte elektronische Signatur vorliegt. Mit einer einfachen E-Mail kann deshalb die Verjährungsfrist für Mängel nicht wirksam verlängert werden.

Begründung: Gemäß § 13 (5) Nr. 1 Satz 2 VOB/B verjähren Mängel, die gerügt werden, in zwei Jahren nach Zugang des schriftlichen Verlangens auf Mängelbeseitigung. Dieses Schriftformerfordernis verlangt eine eigenhändige Namensunterschrift, die es bei einer einfachen E-Mail nicht gibt.

Bis zu einer Änderung der VOB/B, wird man daher bei Mängelrügen weiterhin die Post bemühen müssen.