Internationale Steuerfragen

Internationale Geschäfte sind für mittelständische Unternehmen heutzutage selbstverständlich. Da sich das Steuerrecht ebenso dynamisch entwickelt wie die Wirtschaft selbst, steht die internationale Besteuerung im Fokus der Finanzverwaltung. Für den Unternehmer ergeben sich vielfältige Fragen: Welche Rechtsform in welchem Land? Welche Vorteile ergeben sich daraus? Welche Nachteile lassen sich vermeiden?

Es gilt wirtschaftliche und steuerliche Gesichtspunkte gegeneinander abzuwägen. Die Grundsätze zur internationalen Einkommensabgrenzung sind im Vorfeld zu prüfen. Eine internationale Steuerplanung ist unerlässlich. Daneben verlangt der deutsche Fiskus bereits jetzt zahlreiche Dokumente und Nachweise um das deutsche Steueraufkommen zu sichern. Parallel laufen Verhandlungen auf internationaler Ebene um die Besteuerungsrechte gegenseitig abzustimmen und zu vereinheitlichen. Dies wird für jedes international tätige Unternehmen neue Erklärungs-, Dokumentations- und Nachweispflichten mit sich bringen.

Appelhagen beobachtet und dokumentiert die politischen Entwicklungen. Wir bereiten Sie rechtzeitig auf neue Vorschriften und die damit einhergehenden Nachweispflichten vor. Mit Blick für das Wesentliche unterstützen wir Sie im internationalen Steuergeflecht. Nutzen Sie unser Know-how um eine internationale Doppelbesteuerung zu vermeiden.

zurück

Die Spezialisten

Karin Kutz
Steuerberaterin
Fachberaterin für Internationales Steuerrecht
kutz@appelhagen.de

Fred Tüchelmann
Rechtsanwalt und Steuerberater
Fachanwalt für Steuerrecht
tuechelmann@appelhagen.de